Anzeige


161220 KoNaRo Ausstellung NawaRoFoto: Gmeinwieser, KoNaRo

Straubing (N-B) - Nachwachsende Rohstoffe sind ein unglaublich vielfältiges und teilweise sehr komplexes Thema. Da gibt es einerseits verschiedenste pflanzliche und tierische Ausgangsmaterialien, die alle als Nachwachsende Rohstoffe bezeichnet werden. Andererseits können all diese Materialien aber auch noch sehr unterschiedlich genutzt werden. Beispielsweise für Strom, Wärme und Kraftstoffe oder um verschiedene Produkte herzustellen. Genau bei dieser Vielfalt setzt die beliebte Ausstellung „Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung“ am KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe an. Hier werden Pflanzen, Technologien und Produkte rund um die Nachwachsenden Rohstoffe anschaulich präsentiert und erklärt. Auch 2017 ist die Straubinger Ausstellung wieder an jedem ersten Dienstag im Monat um 13.30 Uhr für die Bevölkerung geöffnet.

Die Ausstellung beschäftigt sich dabei mit der gesamten Bandbreite des Themas. In einzelnen Abteilungen werden allgemeine Themen wie Erneuerbare Energien, Klimaschutz, Einsparung und Effizienz behandelt, es wird aber auch die Vielfalt der Energie- und Rohstoffpflanzen präsentiert oder die Funktionsweise einer Biogasanlage erklärt. Es gibt Informationen über unterschiedliche Biokraftstoffe, über das Heizen mit Holz und über die Verwendung von Nachwachsenden Rohstoffen in Entwicklungsländern. Schließlich präsentiert die Abteilung Chemisch-Stoffliche Nutzung verschiedenste Produkte, die aus Nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden können – vom traditionellen Holzspielzeug bis hin zum innovativen Biokunststoff.

Die Ausstellung „Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung“ richtet sich an alle, die sich umfassend über das vielfältige Thema informieren möchten. Zielgruppe sind alle Altersgruppen. Sie befindet sich im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des KoNaRo in der Schulgasse 18 in Straubing und ist immer am ersten Dienstag im Monat um 13.30 Uhr geöffnet. Die einstündige Führung ist kostenlos, eine Anmeldung nur für Gruppen ab zehn Personen erforderlich. 2017 finden Führungen an den folgenden Terminen statt: 10. Januar, 07. Februar, 07. März, 04. April, 02. Mai, 06. Juni, 04. Juli, 01. August, 05. September, 10. Oktober, 07. November und 05. Dezember.

 

Über das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe

Das KoNaRo wurde 2001 in Straubing gegründet, um die in Bayern stattfindenden Aktivitäten der Bayerischen Staatsregierung rund um die Nachwachsenden Rohstoffe zu bündeln. Drei voneinander unabhängige Institutionen arbeiten hier seither erfolgreich zusammen: Das Wissenschaftszentrum Straubing (WZS), das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und C.A.R.M.E.N. e.V.

Mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen sich in Straubing aktiv mit grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung, ebenso wie mit Beratung, Vermarktung und Förderung, um die nachhaltige Nutzung von Biomasse voranzubringen. Am KoNaRo werden neue Anwendungsmöglichkeiten entwickelt und althergebrachte verbessert, beispielsweise zur Energiegewinnung in fester, gasförmiger oder flüssiger Form oder in der chemischen Industrie und für die Herstellung von Produkten.

 

Quelle: KoNaRo - Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe