Anzeige


RNE Reisen RNE Christof Rieken

Das Jahr 2017 haben die Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt.

Berlin (N-B) – In seinem Einkaufsratgeber „Der Nachhaltige Warenkorb“ (www.nachhaltiger-warenkorb.de) zeigt der Rat für Nachhaltige Entwicklung, wie der  Urlaub umweltfreundlich wird – auch wenn die Reise bereits...

Pressebild RNE Spielzeug RNE Christof Rieken

Qualität statt Masse, Natur statt Chemie, Zeit statt Zeug

Berlin (N-B) - Qualität statt Masse, Natur statt Chemie, Zeit statt Zeug: Wer zu Weihnachten ökologisch und sozial sinnvoll schenkt, beschenkt nicht nur seine Mitmenschen, sondern auch die Umwelt. Wie das geht, zeigt der Einkaufsratgeber „Der Nachhaltige Warenkorb“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung...

RNE Heizungsventil RNE Christof Rieken

Berlin (N-B) - Wer im Herbst und Winter auf dichte Fenster achtet, intelligent heizt und richtig lüftet, kann bis zu 40 Prozent der Kosten für Heizenergie einsparen. Die Ersparnis an Ressourcen nützt auch der Umwelt: Heizen verursacht in Deutschland 18,1 Prozent der...

RNE Wasserglas RNE Christof Rieken

Berlin (N-B) - In den kommenden Tagen wird es heiß in Deutschland. Da empfiehlt es sich, den erhöhten Flüssigkeitsbedarf mit Leitungswasser auszugleichen. Das schont das Klima und den Geldbeutel, so der „Nachhaltige Warenkorb“ des Rates für...

RNE Carsharing Auto 1 RNE Christof Rieken

Berlin (N-B) - Die Ressourcen für 2016 sind verbraucht. Den Konsum ab heute kann die Erde in diesem Jahr nicht mehr regenerieren (Global Footprint Network). Mit nur fünf Tipps können Verbraucherinnen und Verbraucher ihren Rohstoffverbrauch senken und ihre Klimabilanz...

dena Grafik aussen heiss innen kuehl Hitzeschutz Sommer

Gegen den Hitzestau: Kühle Wohnräume trotz Sommerhitze

Berlin (N-B) - Wenn die Temperaturen im Sommer die 30-Grad-Marke überschreiten, hat man es in den eigenen vier Wänden gern kühl. Gerade in größeren Städten hält sich die Hitze wegen der dichten Bebauung auch nachts in vielen Gebäuden. Klimaanlagen oder...

Tomatengrafik groß mehr Weißraum

Wie umweltfreundlich Gemüse und Obst tatsächlich sind, hängt nicht nur vom Bio-Label ab

Berlin (N-B) - Wer klimafreundlich essen möchte, sollte saisonales Obst und Gemüse aus der Region kaufen – am besten in Bio-Qualität. Als Faustregel sollten Verbraucher darauf achten, dass mindestens einer der Aspekte erfüllt ist. Das erklärt der Rat für Nachhaltige Entwicklung in...

RNE Infografik CO2 Fußabdruck

Gerade für Strecken innerhalb Deutschlands sind die Bahn oder Fernbusse nachhaltige Alternativen zum Flugzeug

Berlin (N-B) - Wer guten Gewissens in den Urlaub reisen möchte, sollte möglichst auf Flugzeug und Auto verzichten. Das empfiehlt der Rat für Nachhaltige Entwicklung in der aktuellen Ausgabe seines Online-Einkaufsführers Der Nachhaltige Warenkorb: www.nachhaltiger-warenkorb.de. Rund 85 Prozent aller Urlaubsreisen tätigen die Deutschen mit...

Warenkorb TdM Start Februar

Als Grundausstattung genügen Geschirrspülmittel, Allzweckreiniger und Scheuermilch

Berlin (N-B) - Drei verschiedene Reinigungsmittel reichen aus, um den meisten Schmutz im Haushalt zu beseitigen. Das erklärt der Rat für Nachhaltige Entwicklung auf seinem Verbraucherportal „Der Nachhaltige Warenkorb“: www.nachhaltiger-warenkorb.de. Dennoch werden...

031115041554e9pq

Dr. Dietlinde Quack , Öko-Institut Freiburg, am 19. November um 18.30 Uhr in der DBU - Eintritt frei

Osnabrück (N-B) - Etwa 250 Euro Stromkosten jährlich lassen sich in einem deutschen Durchschnittshaushalt mit einfachen Mitteln und Maßnahmen einsparen. Nutzen wir beispielsweise beim Backofen Heiß- oder Umluft anstelle von Ober- und Unterhitze, verbraucht das Gerät zwischen 25 bis 40 Prozent weniger Energie. Weitere Tipps und Tricks hält Dr. Dietlinde Quack vom Öko-Institut Freiburg parat. Energieverbrauch zu verringern und die Energieeffizienz zu erhöhen, sind wesentliche Säulen der Energiewende. Die Leiterin des bundesweiten Projektes EcoTopTen referiert am 19. November um...

original R by Raphaela C Näger pixelio de

Berlin (N-B) - Herbstzeit ist Igelzeit. Sobald die Temperaturen unter fünf Grad fallen, verlassen die nachtaktiven Tiere auch tagsüber ihre Nester und sind in Parks und Gärten anzutreffen: Sie müssen sich die nötigen Fettreserven als Kälteschutz und Nahrungsvorrat für...

Heizkörper

Veraltete Heizungsanlagen treiben Ausgaben in die Höhe

Berlin (N-B) - Die Heizperiode naht: Wer noch im Sommer veraltete Heizungsanlagen modernisiert, kann im Winter Kosten sparen. Denn alte Anlagen benötigen sehr viel mehr Brennstoff als moderne Kessel und lassen durch geringe Wirkungsgrade sehr viel Wärme...

dena NEH Buxheim nach Sanierung

dena empfiehlt, bei Beratung und Umsetzung auf Qualität zu setzen

Berlin (N-B) - Die warme Jahreszeit eignet sich hervorragend, um das Haus mit verschiedenen Effizienzmaßnahmen für den Winter zu rüsten. Aber Vorsicht ist geboten: Nur wer seine Sanierungsmaßnahmen fachgerecht plant und umsetzt, profitiert anschließend von...

Natur G

Berlin (N-B) - Laut aktuellem Artenschutzbericht der Bundesregierung sind ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten in Deutschland gefährdet. Schuld daran ist hauptsächlich der Mensch, indem er auf vielfältige Weise in die Natur eingreift, Lebensräume zerstört und industrielle...

410170 original R K B by Kurt Michel pixelio deFoto: © Kurt Michel/PIXELIO

Dr. Alexandra Hildebrandt

Putz-Ich: Das Kleine im Großen   

„Das Große Ganze und das Große Kleine gehören zusammen. Denn wir wollen nicht nur meckern und vollmundige Forderungen an die da oben abgeben, ohne uns selbst zu bewegen. Wir sollten bei uns selbst anfangen“, schreibt Andre Wilkens in seinem klugen und unterhaltsamen Buch „Analog ist das neue Bio“ (Metrolit Verlag, 2015) über unseren digitalen Alltag. Bio steht für ihn wie Analog für die eigene Tat zur Weltverbesserung.

image001Berlin (N-B) - Rund ein Drittel aller in Deutschland gekauften Lebensmittel wird weggeworfen, das meiste davon in den Haushalten. Pro Kopf und Jahr sind das über 80 Kilogramm angefangene, abgelaufene oder überzählige Lebensmittel. Zu den Verschwendern gehören aber auch Industrie, Großverbraucher und Handel. Und schon bei der Ernte werden etwa 30 Prozent der pflanzlichen Erzeugnisse...

Pressegrafik Guenstig durch die Heizsaison PM 19012015

Heizkosten senken mit kleinem Budget

Berlin (N-B) - Wer ein paar Regeln befolgt, kann im Winter unnötige Heizkosten vermeiden. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat einige Maßnahmen zusammengestellt, die nichts oder nur wenig kosten, aber viel Energie einsparen.

DSC 5095

Online-Ratgeber der dena informieren über Kostenvorteile von energieeffizienten Fahrzeugen

Berlin (N-B) - Wer sich gleich beim Fahrzeugkauf für ein energieeffizientes Modell entscheidet, kann langfristig viel Geld sparen. Denn neben dem Verbrauch hängen die Haltungskosten eines Autos auch von der CO2-basierten Kfz-Steuer ab. Mit zwei interaktiven Ratgebern sowie einem erweiterten Informationsangebot auf...

Energiesparen1

Einfach auf Energieeffizienz achten bei Gerätekauf, Lichterketten und Festtagsküche

Berlin (n-b) - Der Dezember ist ein teurer Monat - nicht nur wegen des Geschenkekaufs. Auch der Stromverbrauch steigt, denn zur Adventszeit gehören oft leuchtende Dekorationen und gutes Essen. Wie auch ohne Komfortverzicht mehr Geld für Geschenke bleibt, zeigt die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) mit Stromspartipps für die Weihnachtszeit.

Da warme Luft nach oben steigt, zählt die Dämmung der oberen Geschosse zu den rentabelsten Wärmeschutzmaßnahmen

Ascha (n-b) - Der Gebäudesektor ist für etwa 40 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Dabei könnte dieser Anteil gesenkt werden. Denn dreiviertel der rund 18 Millionen Wohngebäude in Deutschland sind nicht ausreichend gedämmt und verbrauchen deswegen zu viel Energie. Somit sind die Potentiale zur Energie- und CO2-Einsparung bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. Weitsichtige Bauherren bauen inzwischen sogenannte Passiv- oder Aktivhäuser. Diese benötigen nur sehr wenig Energie oder produzieren sogar einen Energieüberschuss. Im Prinzip kann aber der Energiebedarf jedes Gebäudes, egal ob Alt- oder Neubau, mit Hilfe von...

Heizkörper

Mit der kalten Jahreszeit beginnt auch die Heizperiode

Ascha (red) - Doch Heizen ist nicht nur teuer, sondern verbraucht im Haushalt mit Abstand am meisten Energie und verursacht die größten Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2). Mit dem richtigen Heizverhalten kann man Geldbeutel und Klima erheblich schonen. So spart beispielsweise die Senkung der Raumtemperatur um nur ein Grad Celsius im Durchschnitt sechs Prozent Energie. Deswegen empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Räume nicht zu stark aufzuheizen.

Berlin (BUND) - In vielen Pflege- und Kosmetikprodukten werden nach wie vor Parabene als Konservierungsmittel eingesetzt. Das ist äußerst problematisch, denn diese synthetischen Chemikalien wirken ähnlich wie körpereigene Hormone. Die Parabene gelangen über belastete Pflegeprodukte in den Körper. Sie sind meist nicht akut giftig, können jedoch wichtige Entwicklungsprozesse stören. Eine Untersuchung im Auftrag der Europäischen Kommission bringt Parabene mit verfrühter Pubertät bei Mädchen, Erkrankungen der weiblichen...

Äpfel

Um die Verträglichkeit einer Sorte zu überprüfen, empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Allergikern, zuerst den „Lippentest“ durchzuführen

Berlin (BUND) - „An appel a day keeps the doctor away“ gilt nicht für Apfelallergiker. Rund zwei Millionen Deutsche leiden darunter. Apfelallergien sind also nicht so selten wie man denkt. Die Unverträglichkeit ist jedoch sortenabhängig. Untersuchungen haben ergeben, dass sogenannte Polyphenole für die Verträglichkeit eine Schlüsselrolle spielen. Polyphenole, die das Apfelallergen ausschalten, sind vor allem in alten Apfelsorten wie dem Boskop enthalten.

Berlin (BUND) - Jedes Jahr werden auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die neusten Entwicklungen der Unterhaltungs- und Gebrauchselektronik präsentiert. Da die Europäische Union den maximalen Stromverbrauch für immer mehr Haushaltsgeräte begrenzt und die Effizienz der Geräte mittels Kennzeichnung sichtbar macht, gibt es beim Thema Stromsparen durchaus Fortschritte. Dennoch gilt für Verbraucher weiterhin „Augen auf beim Gerätekauf“. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) empfiehlt, vor dem Kauf eines neuen Fernsehers oder Kühlschranks...

Die Welt, die uns zu Füßen liegt

„Wenn man keine Ahnung hat, denkt man, es ist leicht. Wenn man ein bisschen Ahnung hat, fürchtet man, es ist nicht zu bewältigen.“ Schreibt der Journalist und Verleger der Wochenzeitschrift „Der Freitag“ Jakob Augstein in seinem Buch „Die Tage des Gärtners“ (2012). Er hat über den Trend, ins Grüne zu entfliehen und die Erde im Kleinen „in Ordnung“ zu bringen, genauso viel zu sagen wie über Naturphilosophie, Blumenzwiebeln, Laubbläser, Unkraut, Gartenzäune und Stauden. Seine wichtigste Erkenntnis ist allerdings, dass der größte Teil der Gartenarbeit in unserem Inneren stattfindet: „Also setzen Sie sich gefälligst irgendwo hin, in Ihren Garten, in die Mitte am...

Umweltachtsamkeit nennt die Psychologin Ellen Lager den Weg zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Damit verbunden ist die Fähigkeit des Fragens und Zuhörens,  des Nachforschens und Nachdenkens. Dies führt zu klügeren Fragen und einer sensibleren Antenne für das, was um uns und in uns geschieht. Oft genügen schon einfache Maßnahmen, um den eigenen Bezug zur Nachhaltigkeit mit...